Pädagogische Leitvorstellungen der VS 2 Freistadt


Schule ist für uns ein Ort, an dem sich alle Menschen wohlfühlen sollen.

Wir begegnen einander vorbehaltlos, wohlwollend und wertschätzend.

 

Wir wollen die Kinder fördern und begegnen der Vielfalt an Bedürfnissen gemeinschaftlich.

 

In unsere Schule wird mit ergänzendem Förder- oder Sprachunterricht, individuellen Lernplänen für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und Interessens- bzw. Talentförderung in Freigegenständen unterrichtet. Es gibt Volksschul-, Inklusions- und Kleinklassen für Schüler*innen mit erhöhtem Förderbedarf.

 


 

Für die Nachmittags- und Hausübungsbetreuung steht den Kindern der Besuch der GTS frei. Für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf wird eine GTS an drei Schultagen angeboten. 

 

Wir unterstützen die Kinder beim Einleben, und nehmen uns Zeit zum Kennenlernen des Menschen, seiner Fähigkeiten und für die Entwicklung einer guten Klassengemeinschaft. Die projektorientierte Zusammenarbeit zwischen den Klassen ist gelebtes Miteinander an unserer Schule.

 

Regelmäßig setzt sich die Schule mit unterschiedlichen Differenzierungsmöglichkeiten auseinander und realisiert diese nach bestehenden Ressourcen. In der Klasse werden nach Möglichkeit offene Lernformen angeboten.

 

Die Schüler*innen lernen lebenspraktisch und kompetenzorientiert.

Ziel ist, den Kindern in allen Bereichen eine Grundlage zu vermitteln und sie persönlich zu stärken, damit sie mit erweiterten Perspektiven die Welt betrachten, verstehen und an ihr teilhaben können. Eigenständiges Arbeiten und Lehrausgänge sind uns dabei ein großes Anliegen. Der bundesweite Kompetenzraster des Bildungsministeriums ist Grundlage der Entwicklungs- und Förderziele sowie der Bewertung der Leistung der Kinder in der Volksschule.

Eine gesunde Selbstwahrnehmung und Selbsteinschätzung der Kinder ist uns wichtig und wird im Schulalltag geübt. Die Lehrpersonen holen sich von den Kindern Feedback ein. 

 

Wir entwickeln Schule weiter und arbeiten professionell zusammen:

·     in Schulstufenteams zur gemeinsamen Planung und Reflexion des Unterrichts,

·     in QMS-Teams zur Verbesserung der Schulqualität,

·     mit den Betreuungslehrer*innen des FIDS, um Kindern und Eltern die bestmögliche Unterstützung bei besonderen Herausforderungen zukommen zu lassen.  

 

 

Download
Schulordnung der VS 2 Freistadt
SKM_C45820092911003.jpg
JPG Bild 711.5 KB