Schwerpunkte der VS 2 - Freistadt


Die Zusammenarbeit aller ist wichtig, wir lernen auch voneinander, vor allem im individualisierten und differenzierten Unterricht.

Die Schülerinnen und Schüler werden entsprechend ihrem Leistungsniveau gefördert und gefordert. Beim Festigen und Üben bieten wir die erforderliche Unterstützung.

 

In den Integrationsklassen und in den Kleinklassen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf wird von Experten und Expertinnen ein spezielles Förderproramm angeboten, um die Kinder auf ein selbständiges Leben vorzubereiten. Bei speziellen Themenschwerpunkten findet eine schulstufenübergreifende Zusammenarbeit der Klassen statt.

 

Dieses Angebot wird in der Ganztagesbetreuung noch erweitert. Ein neues Hausübungsmodell bietet gegliederte Gestaltung des Übungsangebotes.

Offene Lernformen sind Kernpunkte unseres Unterrichtskonzeptes. Es gibt keine Schulglocke. Mit bestimmten Ritualen starten wir um 08:00 Uhr den Tag. Die Lern-, Übungs- und Bewegungssequenzen sind rhythmisch auf die Unterrichtsgestaltung abgestimmt. Da Sprache Mittel und Ziel schulischer Bildung ist, bemühen wir uns, die Grundlagen eines sprachbewussten Unterrichts zu erfüllen. Zudem legen wir besonderen Wert auf eine strukturierte Leseförderung.

 

Im Schuleingangsbereich widmen wir uns der Entwicklung von Lernvoraussetzungen. Dabei führen wir die Schülerinnen und Schüler mit gezielten und individuellen Übungen in der Körperwahrnehmung und Raumorientierung zum Buchstaben- und Zahlenverständnis. 

Die Schülerinnen und Schüler der Sprachfördergruppe werden mit speziellen Sprach- und Wortschatzübungen in differenzierter Aufarbeitung gefördert.

Es ist uns ein Anliegen, nicht nur den Kindern mit Deutsch als Zweitsprache einen guten Weg zum Erlernen unsere Sprache zu ebnen. Auch den Eltern wollen wir entgegenkommen. So bemühen wir uns um einen regelmäßigen Austausch und eine gute Gesprächsbasis. Für Eltern mit einer andere Erstsprache gibt es die Möglichkeit, Elterngespräch mit Dolmetschung zu führen. So können wir terminlich fixierte, aber auch spontane Gespräche unkompliziert mit einem geprüften Übersetzer bzw. einer geprüften Übersetzerin führen, sodass die Sprache keine Barriere bedeutet.

 

 

 

Gesundheitsvorsorge und Gewaltprävention bilden einen weiteren Schwerpunkt. Präsenz, Konsequenz, Netzwerke und allfällige Wiedergutmachungen sind wesentliche Säulen unserer Arbeit.

 

Ein kompetenzorientierter Unterricht erfordert alternative Leistungsbewertung. In den Bewertungsgesprächen gehen wir besonders auf die Stärken unserer Schülerinnen und Schüler und eine reflektierte Nachbetrachtung ein. 

 

Es ist uns ein großes Anliegen, dass wir uns alle wohlfühlen in der Schule. Jede und jeder soll durch unsere Türen treten, willkommen sein und gern hier arbeiten.

Für ein gutes Miteinander gibt es Regeln. Jede Klasse vereinbart Klassenregeln. In der Schule gilt für uns alle die Schulordnung.

 

Download
Schulordnung der VS 2 Freistadt
SKM_C45820092911003.jpg
JPG Bild 711.5 KB