Ein Tag in Linz

Am Mittwoch, den 22. Juni 2022 fuhren alle Kinder aus den vierten Klassen für einen Tag nach Linz.

Leider wurden die Linz-Tage der vierten Klassen im Jänner coronabedingt abgesagt. Die Enttäuschung darüber war riesengroß. Doch nun war es endlich soweit!

In Linz angekommen, startete das Programm mit den Altstadt – Detektiven. Die Kinder durften den Hauptplatz, das Schloss und die Linzer Altstadt auf spielerische Art und Weise erkunden. Immer wieder mussten sie bestimmte Aufgaben und Rätsel lösen.

Das besondere Highlight an diesem Tag war der Besuch im Landhaus. Im großen Sitzungssaal wurden die Sessel der Landtagsabgeordneten ausprobiert und die Schüler*innen erfuhren viele wichtige Informationen über das Landhaus.

Anschließend legten alle eine Pause am Hauptplatz ein. Die Kinder konnten sich mit einer Jause stärken, trinken und sprachen über das bereits Erlebte. Natürlich durfte auch ein leckeres Eis nicht fehlen!

Ein Teil der Klassen besuchte auch den Linzer Dom. Dort gab es ebenso viel zu entdecken. Drei Kinder entzündeten im Dom Kerzen für den Weltfrieden und für die eigene Klasse.

Den Abschluss bildete der Besuch im Stadtmuseum Nordico. Dort erfuhren die Kinder noch Einiges über die Stadt Linz und manche Kinder durften auch ihre eigene Stadtbrücke designen.

Dank der Smartwatches der Kinder wurde uns am Ende des Tages eines bewusst:

12655 Schritte legten wir an diesem Tag in Linz zurück!!!

So ging ein erlebnisreicher, aber auch anstrengender Tag in Linz zu Ende, an den die Kinder noch lange zurückdenken werden.